Samstag, 23. Mai 2020


Zum 5G-Netz

Wer technik-begeistert ist, wird sich schnell für das neue 5G-Netz begeistern. Schließlich ist es besser als das 4G-Netz und wird als neueste Technik-Offenbarung angepriesen. Viel schneller, höher, weiter ... Doch Vorsicht! Nicht alles, was uns als etwas Tolles angeboten wird, ist auch toll.
Toll ist es auf alle Fälle für die beteiligten Technikfirmen, die dieses Netz gerade installieren. Die werden es in den höchsten Tönen loben. Ebenso die Politik und die Leitmedien. Doch um wirklich zu wissen, was dahintersteckt, sollte man sich alternativ informieren. Zum Beispiel diesen Artikel lesen. Denn Aufklärung ist gerade in Zeiten der totalen Umbrüche der erste Schritt zur Wahrheit. Wenn wir nicht wissen, was hinter Corona steckt, was hinter der Impfkampagne oder 5G steckt, dann werden wir glauben, das sei alles nur zu unserem Schutz, beziehungsweise zu unserem Vorteil. Ganz nach dem Motto,

Hauptsache ihr habt Spaß!


Doch dem ist nicht so. Genauso wie es nie um Frieden, Freiheit und um unsere Gesundheit gegangen ist (was im Grunde jeder weiß, nur viele wollen es nicht wahrhaben, glauben immer noch an den Weihnachtsmann, der die Geschenke bringt, also an Merkel, Spahn & Co). Es ging immer nur um Unfreiheit, Krieg und Krankheit, denn nur daran können die globalen Eliten verdienen. Noch dazu können sie uns im Namen der Weltgesundheit zusammenpferchen, abzocken und enteignen in einem Maße, das dieser Planet noch nie erlebt hat.
Um uns dagegen zur Wehr zu setzen, müssen wir zuallererst das teuflische Spiel, das hier mit uns gespielt wird, durchschauen (denn der Teufel ist arglistig, er versteht es, in Gestalt des Wolfs im Schafspelz daherzukommen und den Anschein zu erwecken, es ginge ihm nur um unser Wohl und Wehe).

5G und die Blockierung der Sauerstoffversorgung in den Zellen

Das 5G-Netz arbeitet zumeist in den Frequenzbändern um 60 Ghz (60 Milliarden Hertz). Abgesehen davon, dass diese Mobilfunkstrahlung wie Mikrowellenstrahlung wirkt, was zum Beispiel Wassermoleküle in Schwingung versetzt, wodurch Reibungswärme entsteht, was wiederum die Temperatur in Gewebe und Zellen erhöht, so sind alle Nutzer, in dem Moment, wo sie telefonieren oder Daten senden und empfangen einer erhöhten Strahlungsbelastung ausgesetzt, die weit über die bisherigen Werte hinausgeht. Das heißt, 5G wird auf den menschlichen Organismus Auswirkungen haben, die uns bewusst verschwiegen werden. An solche Symptome wie Kopfschmerzen, Herzrasen oder Schlafstörungen (die verstärkt in der Nähe von Sendemasten auftreten) haben wir uns ja schon gewöhnt, doch verglichen mit dem, was 5G mit sich bringt, ist das Pillepalle.
https://www.youtube.com/watch?v=vWfShbLRnc0
Man muss nämlich wissen, dass die Frequenz von 60 Ghz nicht zufällig gewählt wurde. Denn ausgerechnet dort befindet sich die Absorbtionslinie von Sauerstoff (siehe Resonanzabsorbtion), das heißt, der Sauerstoff übernimmt auf dieser Frequenz die Schwingungsenergie der Signalquelle (die in Wärme umgewandelt wird). Das hat zur Folge, dass die Sauerstoffversorgung in den Zellen behindert, bzw. blockiert wird. Und was passiert, wenn z. B. das Gehirn nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird, weiß jeder (nicht jeder weiß, dass auf Kreuzfahrtschiffen mit Super WiFi 60 Ghz massenhaft COVID 19-Symptome auftraten, obwohl kein einziger Passagier an Land gegangen war). Sicher, fürs autonome Fahren mag 5G unerlässlich sein, aber für den Otto Normalverbraucher eher nicht. Sein Smartphone wirkt dann eher - und man muss es so bezeichnen - wie ein 5G-Waffensystem (wobei es nicht bei jedem solche Auswirkungen haben muss, wie auf Videos aus Wuhan zu sehen war, wo die Leute auf der Straße einfach umfallen). 

Agenda 2030

Nicht ohne Grund ist das 5G-Netz ein Eckpunkt der Neuen Weltordnung (Agenda 2030). Wobei ich hier betonen will, dass das keine Verschwörungstheorie ist, sondern die Unterlagen wurden auf der Seite des World Economic Forum veröffentlicht. Dort kann man die Eckpunkte nachlesen, zu denen neben Bargeldabschaffung, Corona und globaler Überwachung eben auch das 5G-Netz gehört.

Schumann-Resonanz

So wird verhindert, dass der Mensch sich auf seinen wahren Ursprung und seine natürliche Verbindung besinnt. Dass er im Einklang ist mit sich und seinem Planeten. Zum Beispiel mit der Schumann-Resonanz, der Grundfrequenz der Erde. Sie beträgt 7,83 Hz und ist zugleich die Hauptresonanzfrequenz des menschlichen Gehirns, wenn es sich im Zustand großer Bewusstheit und Entspannung befindet. Da unsere Wahrnehmungsfähigkeit auf zwei Ebenen stattfindet, nämlich einmal auf der Ebene des Tagesbewusstseins, bei dem wir uns als seperate Wesen wahrnehmen (getrennt von der Einheit des Ganzen) und zum anderen auf der Ebene des erweiterten Bewusstseins (was dem analogen Denken entspricht), bei dem wir uns als eins mit dem Ganzen empfinden, also im Hier und Jetzt, deshalb ist es nur allzu verständlich, dass künstlich erzeugte elektromagnetische Felder mit unnatürlichen Frequenzen im Gehirn eher stressfördernde Unruheeffekte hervorrufen (das Hirn wird durch die Sinnesüberreizung förmlich blockiert). Zufall? Nein!
Denn die Konstrukteure der Neuen Weltordnung wollen keine Menschen, die eigenverantwortlich und selbstbestimmt sind, die Fragen stellen und selber denken. Sie wollen gechippte Menschen, die sich freiwillig mit Sensornetzen verkabeln oder mit Gedankenclouds, sodass die Weltregierung nur noch durchstellen muss, welche neuen Regelungen ab dann und dann in Kraft treten. Es wäre eine supercoole Welt der Technik, eine Welt des Mainstreams, in der es nur noch Mitläufer gäbe, nur noch gleichgeschaltete Autisten, die alle das Gefühl hätten, so frei zu sein wie nie. Klingt nach Science Fiction? Verschwörungstheorie?
Leider nein. Genau das ist der Plan, der schon lange beschlossen und in weiten Teilen umgesetzt ist. Alles ist nur noch eine Frage der Zeit. Wenn wir uns nicht wehren!

Keine Kommentare: